OPERATIONSVERFAHREN

OPERATIONSVERFAHREN

Das swiss hernia center bietet Ihnen als Patient oder Patientin ein auf Sie zugeschnittenes Behandlungskonzept (‚tailored concept‘) für alle Formen von Bauchwand und Narbenbrüchen(Bauchwandhernie, Narbenhernie), Nabelbrüchen (Umbilikalhernie), Leistenbrüchen (Inguinalhernie) und Schenkelbrüchen (Femoralhernie).


Häufig, aber nicht immer, ist für die Rekonstruktion des jeweiligen Bruchgebildes das Einpflanzen (Implantation) einer Kunststoff-Netzprothese erforderlich, um ein nachhaltiges und gutes Behandlungsergebnis zu sichern.

Hernieart - swiss hernia center in Zürich

Je nach Hernienart, Ihrem Wunsch als Patienten oder dem Vorliegen von Begleiterkrankungen werden die Bruchrekonstruktionen (Repairs) herkömmlich (konventionell) oder minimal-invasiv (MIC) laparoskopisch-endokopisch durchgeführt.


Konventionelle Rekonstruktionen können entweder in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) oder in Narkose (Allgemeinanästhesie) ausgeführt werden.


Laparoskopisch-endoskopische Repairs von Bauchdecken- oder Narbenbrüchen benötigen in jedem Fall eine Allgemeinanästhesie.